Pfarrei St. Matthias Schwalmtal

Fastenaktion 2019

Fastenaktion 2019
Fastenaktion 2019
Sa 23. Feb 2019
Klaus Schroers

1 + 1 = 3

Ebola Waisen + „Spalt- Kinder“
und unsere Hilfe zu einem Leben in Selbstbestimmung und Würde macht
aus dieser mathematisch falschen Berechnung eine Gleichung, die aufgeht

 


 

Die Situation in Tadschikistan

  • Tadschikistan – flächenmäßig etwa doppelt so groß wie Bayern
  • 8,3 Millionen Einwohner leiden bis heute unter den Folgen eines Bürgerkriegs
  • soziale Sicherungssysteme und die medizinische Versorgung defizitär.
  • Mangel an fachgerechter Aus- und Weiterbildung, vorhandene Medizintechnik ist völlig veraltet
  • physischen Entstellungen (Kinder mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalte) führt zu Stigmatisierung und Ausgrenzung

Hilfsansatz und Zielgruppe

  • häufigste angeborene Fehlbildungen weltweit
  • Statistisch leidet jedes 500ste Neugeborene unter dieser Erkrankung
  • Kinder sterben
  • Kinder werden von den Familien versteckt oder in Heimen abgegeben
  • erster humanitärer Hilfseinsatz eines ehrenamtlichen Teams aus Ärzten und Pflegepersonal in der Hauptstadt Dushanbe im Jahr 2009
  • Aufbau lokaler Strukturen und gezielte Fortbildung einheimischen Personals

Die nächsten Schritte

  • Fort­bil­dungen und gemein­same Opera­­tionen durch renom­­mierte Kiefer­chi­rurgen aus Deutsch­­land und Öster­­reich
  • Ärzte vor Ort so ein­weisen, dass sie die Klinik lang­­fristig selbst führen
  • Bekannt­­heits­­grad der Klinik erhöhen
  • Staat unterstützt das Projekt mit Sach- und Personalleistungen
  • dringend benötigtes Material nur aus Spendengeldern
  • Operation eines Kindes kostet rund 220 Euro
  • armen Familien wird der Eingriff aus Spendenmitteln bezahlt

 

Die Situation in Sierra Leone

  • Freetown, Hauptstadt von Sierra Leone in Westafrika
  • örtliche Caritas unterstützt allein erziehende Frauen und Kinder
  • Familienangehörige während der Ebolaepidemie gestorben

Kadiatu Bargura, eine Betroffene

  • Mann verstarb, als sie selbst erkrankt an Ebola im Krankenhaus lag
  • Kinder haben glücklicherweise überlebt
  • Schwägerin und ihr Mann nicht
  • ihr Sohn Samora, 7 Jahre, hat seine Eltern verloren
  • „Natürlich habe ich meinen Neffen aufgenommen. Das ist selbstverständlich.“
  • kleines Mädchen aus der Nachbarschaft, dass keine Verwandten mehr hat, auch
  • „Wusste oft nicht, wie ich genug zu essen für uns alle kaufen konnte.“
  • Caritas versorgt mit Lebensmittel
  • Caritas zahlt Schulgebühren und die Schulmaterialien
  • Kleiner Laden aufgebaut: Tageseinnahmen 5€; sparen 1,5€
  • Caritas einzige Organisation, die geholfen hat
  • „Nach Gott, kommt die Caritas!“

Einblicke – Beschreibung der Aktivitäten

  • 175 Schulkinder: Schulmaterialien, Schulgebühren für zwei Schuljahre
  • 100 von Frauen geführte Haushalte: Kleinvieh (durchschnittlich eine Ziege und 40 Hühner/Hähne); Begleitung durch Tierarzt und praktische Beratung
  • 100 von Frauen geführte Haushalte: Palmöl, Erdnüsse, Maniok, Holzkohle zum Weiterverkauf
  • Familien bekommen psychosoziale Betreuung, Gesundheits- und Hygieneaufklärung

 


Danke für Ihre Hilfe

Spendenkonto: IBAN: DE19 3205 0000 0000 1670 31 SPK Krefeld

Spendenquittungen können zugestellt werden

weitere Bilder

4 Bilder