Pfarrei St. Matthias Schwalmtal

Informationen zu den Gottesdiensten ab Mai 2020

Kelche (c) Kelche
Kelche
Mo 11. Mai 2020
Monika Paschmanns

Liebe Gemeindemitglieder und Besucherinnen und Besucher unserer Gottesdienste in unserer Pfarre St. Matthias!

Auf der Grundlage der Konzepte der Religionsgemeinschaften sieht die Landesregierung die Möglichkeit ab Mai 2020 wieder öffentliche Gottesdienste unter Beteiligung von Gläubigen zu feiern. Aufgrund der dringenden Empfehlungen des Generalvikars unseres Bistums wurden folgende Maßnahmen festgelegt:
In folgenden Kirchen werden zu nachstehenden Uhrzeiten öffentliche Gottesdienste gefeiert:


Dienstags, 11.00 Uhr Pfarrkirche St. Michael
Donnerstags, 17.00 Uhr Kirche St. Georg
Freitags, 15.00 Uhr Pfarrkirche St. Michael
Samstags, 17.00 Uhr Kirche St. Georg
Samstags, 18.30 Uhr Pfarrkirche St. Michael
Sonntags, 11.00 Uhr Pfarrkirche St. Michael


Da auch in den Kirchen die Vorgaben zum Mindestabstand eingehalten werden müssen, ist die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer wie folgt begrenzt:
Pfarrkirche St. Michael 38 Personen + liturgische Dienste + Ordnungsdienste
Kirche St. Georg 28 Personen + liturgische Dienste + Ordnungsdienste
Weiterhin werden wir, wie gehabt, eine Heilige Messe aufnehmen und im Internet veröffentlichen, für die Menschen, die nicht an den öffentlichen Gottesdiensten teilnehmen können oder aufgrund der derzeitigen Situation nicht wollen.
Auf die Änderungen werden wir in den Schaukästen an den Kirchen und Pfarrhaus Waldniel, auf unserer Homepage www.sankt-matthias-schwalmtal.de, an den Kirchentüren, im Pfarrbrief und in der örtlichen Presse hinweisen.
Damit es nicht passieren kann, dass jemand zur Kirche kommt und aufgrund der
bereits besetzten Plätze nicht mehr in die Kirche gelassen werden kann, bitten wir um
telefonische Anmeldung im Pfarrbüro (02163-2255) oder per Mail an
Pastoralbuero@kkg-schwalmtal.de
unter Nennung des Namens, der Telefonnummer und der Personenzahl zu den
Öffnungszeiten des Pfarrbüros (jeden Werktag 9-12 Uhr)
Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie, dass Ihr Name in eine Liste eingetragen wird, die ausschließlich für den Zutritt zum angegebenen Gottesdienst genutzt und nach drei Wochen entsprechend den Datenschutzrichtlinien gelöscht wird.
Die Anmeldeliste liegt in der entsprechenden Kirche beim Empfangsdienst vor. Der Empfangsdienst ist ebenfalls zur Einhaltung der Datenschutzrichtlinien verpflichtet.
Eine Teilnahme am Gottesdienst ist nur nach vorheriger telefonischer oder schriftlicher Anmeldung (E-Mail) möglich. Es wird eine Teilnehmerliste erstellt werden; das Abhaken der Teilnehmer auf der Liste erfolgt am Kircheneingang.


Die Gottesdienstbesucher
-müssen eine (eigene) Mund-Nasen-Bedeckung mitbringen und während des Gottesdienstes tragen
-sollen ein eigenes Gotteslob mitbringen. Die Gotteslobbücher, die in der Kirche ausliegen, können genommen werden und in einem separaten Korb zurückgegeben werden. Der Korb wird sechs Tage lang separiert.
-werden gebeten, die Hände mit dem zur Verfügung stehendenMittel zu desinfizieren
-werden gebeten, nicht laut zu singen, meist werden die Lieder durch Orgelspiel ersetzt

Vor den beiden Kirchen werden Markierungen mit Klebestreifen auf den Boden aufgebracht, um die Abstandsregeln einzuhalten.
Zu- und Ausgänge werden getrennt und deutlich mit Schildern gekennzeichnet. Die Ausgänge werden aber bereits zu Beginn eines Gottesdienstes aus Brandschutzgründen geöffnet.

 

Die Küsterin sorgt für eine gute Durchlüftung der Kirchen.
DieWeihwasserbecken bleiben auch bei uns weiterhin geleert.
Ein kircheneigener Ordnungsdienst sorgt für die Einhaltung der Vorschriften und einen reibungslosen Ablauf.

Die Kollektenkörbchen werden an die Ausgänge gestellt.

Zum Empfang der Kommunion sind ebenfalls Regeln einzuhalten:
Es gibt keinen Kommuniongang. Die ungesegnete Hostie, eingeschlagen in eine weiße Serviette, kann am Eingang mitgenommen werden. Die Hostie verbleibt bei den Gläubigen in der Bank und wird nach Anweisung des Priesters vor den Wandlungsworten aus dem Papier genommen und in der Hand gehalten.

Der Friedensgruß erfolgt weiterhin ohne Körperkontakt.

Bitte beachten Sie vor und nach dem Gottesdienst die Abstandsregeln auch vor der Kirche.
Trauergottesdienste können in den Kirchen nach denselben Regeln wie Gottesdienste gefeiert werden. Eine Teilnehmerliste ist auch hier erforderlich. Die Teilnehmerliste muss zwei Tage vor der Beerdigung der Friedhofsverwaltung vorliegen.

Tauffeiern wird es nur auf Wunsch und nicht mit mehreren „Tauf-Familien“ geben.

Wir bedauern, dass wir die Gottesdienste nur unter erschwerten Bedingungen feiern können, jedoch müssen auch wir uns aufgrund der Situation an die Vorgaben halten.