Pfarrei St. Matthias Schwalmtal

St. Matthias sagt DANKE!

kursawa (c) St. Matthias Schwalmtal
kursawa
So 22. Sep 2019
Klaus Schroers

Nein…
er hört nicht auf, dafür ist er viel zu sehr mit Leib und Seele Priester, Seelsorger und Mitchrist. Aber auch Priester erreichen einmal das Rentenalter, in der Regel 10 Jahre später als andere. Pastor Wilhelm Kursawa ist am 23. September 75 Jahre alt geworden. Spätestens in diesem Alter ist man dann auch als Priester Rentner. Gleichzeitig möchten aber viele mit der Seelsorge noch so lange weitermachen, wie es ihnen die eigene Kraft erlaubt. So ist es auch bei „Wölle“, wie ihn viele liebevoll nennen. Er hat unsere Pfarrei geprägt und tut das immer noch. Zusammen mit Karl-Willi Koerschgens hat er den Pfarrverband Schwalmtal gegründet. Er hat mit ihm, später mit Thorsten Aymanns und
mit uns allen zusammen, Haupt-, und Ehrenamtlern, eine geschwisterliche Kirche entwickelt, die über den Tellerrand der eigenen Gemeinden hinausschaute. Ihm war und ist es wichtig, dass alle gleich wichtig sind und dass niemand „auf der Strecke bleibt“.
Er selber hat sich erst mit 33 Jahren dazu entschlossen, Priester zu werden, nachdem er schon am Gymnasium St. Wolfhelm in Waldniel Lehrer für Chemie und Biologie war. Nach seiner Kaplanszeit in Erkelenz, Eschweiler und St. Tönis, kam er nach Schwalmtal zurück.
Er hat es nie bereut. Es war und ist seine Berufung. Erfüllt vom Dank für sein Leben mit uns und in der Hoffnung, ihn noch lange bei uns zu haben, laden wir Sie alle ein, am Montag, 30. September zu einer Dankmesse mit Pastor Kursawa
um 18.30 Uhr in St. Michael
und zu einem anschließenden Empfang im Pfarrheim.
Statt persönlicher Geschenke freut sich Pastor Kursawa über eine Spende für caritative Aufgaben in unserer Pfarrei St. Matthias.
St. Matthias sagt DANKE!