Pfarrbrief 12/21

Pfarrbrief 12 (c) www.pixabay.com
Pfarrbrief 12
Datum:
So. 12. Dez. 2021
Von:
Pfarrei St. Matthias

„Und das Wort ist
Mensch geworden
und hat unter uns gelebt.“ (Joh 1,14)
Bücher regen - seit es sie gibt - die Phantasie der Menschen an. Schon Kinder träumen sich in den Alltag von Bibbi und Tina und wie sie alle heißen hinein, ob nun in den Büchern oder als Hörspiel oder im PC-Spiel.
Und gerne würden sie ihre Helden einmal treffen. Wenn wir ehrlich sind, haben wir Erwachsenen auch unsere Phantasie-“Helden“.
Aber es bleibt eben Phantasie.
Vor 2000 Jahren ist etwas geschehen, da wurde das Wort zur Wirklichkeit.
„Und das Wort ist Fleisch geworden und hat unter uns gelebt“.
Der Gott, der im Alten Testament so viele Menschen auf unterschiedlichste Weise gerufen hat, er ist Mensch geworden - sichtbare, berührbare Wirk-lichkeit - und das zunächst nicht als großer Held, sondern als hilfloses Kind.
Dieses Ereignis war so einschneidend, dass es bis heute von Bedeutung ist. Gott ist keine Phantasie in unseren Köpfen geblieben. Gott ist Realität -
auch in unserem Jahr 2021 und auch im kommenden Jahr.
Denn „seine“ Menschengeschichte wird nie mehr ungeschehen gemacht werden können. Gott sei Dank!
ek