Pfarrbrief05/19

Marienrelief
Marienrelief
So 12. Mai 2019
Hermann-Josef Crynen

Solche und ähnliche Reliefs sieht man u.a. auf Malta
an unzähligen Hauswänden.
Den Alltag unter den Schutz der Gottesmutter zu stellen,
ist dort für viele eine Selbstverständlichkeit, die wir in
Nord- und Mitteleuropa so ein bisschen verloren haben.
Die Älteren unter uns können noch viel erzählen von der
Hilfe, die die Hinwendung an Maria in den verschiedensten Lebenssituationen
bedeutet. Als Mutter Gottes und als Mensch wie wir alle hat sie auf
eine einmalige Weise die göttliche Verbindung gespürt.
Das gibt ihr auf ewig eine ganz besondere Beziehung zu Gott und auch
zu uns.
Es wäre schade, wenn die Marienfrömmigkeit verloren ginge.
Manchmal sieht es hierzulande so aus.
Vielleicht brauchen wir eine neue Sprache, die Maria gerecht wird.
Daran könnten wir arbeiten… ek