Rasenreihengräber

Rasenreihengräber sind Grabstätten für die Erd- und Urnenbeisetzung, die der Reihe nach belegt werden. Das Nutzungsrecht an den Rasenreihengräbern wird z. Zt. auf die Dauer von 30 Jahren durch die Zahlung der festgesetzten Gebühr erworben. Es ist ein zeitlich begrenzter schuldrechtlicher Anspruch, also kein Eigentums- oder sonstiges dingliches Recht.

Ein Wiedererwerb eines Reihengrabes ist nicht möglich.

Auf einer bodengleich verlegten Namensplatte (30x30 cm) wird Vorname, Name, Geburts- und Sterbedatum angebracht.